FC St. Pauli Tischtennis

Trainingsanzüge trotz Corona! Maya Kaffeerösterei fördert Tischtennis Jugendabteilung

Das war wirklich eine positive Überraschung für die Tischtennis-Abteilung vom FCSP!
Auf eine spontane Sponsoring-Anfrage, die bei einem Kaffee in der Maya Kaffeerösterei zustande kam, erhielten wir ziemlich zügig eine positive Zusage. Und das trotz Corona-Pandemie, Lockdown und der zum Teil schwierigen wirtschaftlichen Lage in gastronomischen Betrieben. Christian Haase, eigentlich leidenschaftlicher Tennisspieler (und HSV-Fan – was hier gar nicht verraten werden sollte), hat sich wohl an seine lang zurückliegende Tischtenniskarriere in der Kreisliga zurückerinnert und erklärte sich bereit für rund 30 Kinder und Jugendliche Trainingsanzüge zu sponsern.
Die drei Jugendmannschaften des FCSP erhielten die neuen Hummel-Anzüge als Weihnachtsgeschenk und auch als kleines Trostpflaster für die seit Herbst fehlenden gemeinsamen Trainingseinheiten.
Nun hoffen wir die Kinder und Jugendlichen bald in den Hallen wiedersehen zu können, bevor sie aus Anzügen herausgewachsen sind ☺!

 

Der Maya Kaffeerösterei möchten wir ganz herzlichen Dank für die Initiative aussprechen. Der Kaffee ist wirklich unglaublich lecker und ein Besuch in der gläsernen Rösterei in Hammerbrook ein kleines Highlight – vor allem in diesen grauen Tagen. Maya zeichnet sich seit ihrer Gründung durch starkes soziales Engagement aus.
Die Kaffeebohnen stammen aus nachhaltigem Anbau und werden über selbstverwaltete Kooperativen von Kleinbauern fair gehandelt.
Maya unterstützt zudem vor Ort (z.B. in Guatemala / Mexico) mit Arbeitsmitteln für Erntehelfer, Auftragsarbeiten an Werkstätten für Menschen mit Behinderung, sowie mit medizinischer Ausstattung oder schulischer Ausbildung.

Vielen Dank und weiter so!!!! Forza St. Pauli

Christian Haase und seine rechte Hand Sabrina von der Maya Kaffeerösterei

 

Text und Fotos: Andrea Gütschow

2 Kommentare zu “Trainingsanzüge trotz Corona! Maya Kaffeerösterei fördert Tischtennis Jugendabteilung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eightundeighty − sevenundeighty =