FC St. Pauli Tischtennis

9. Kiez Cup der Tischtennis-Abteilung – Von wegen Arsch im Sand

Wie schon 2012 und 2013 hieß auch der Sieger des diesjährigen Kiez Cups „Arsch im Sand“. Im Endspiel des Freizeitturniers für Mixed-Teams, das bereits zum neunten Mal von der Tischtennis-Abteilung ausgerichtet wurde, besiegten Maike und Mark Teuber, die unter diesem illustren Namen antraten, die Vorjahresgewinner von den „Bremer Stadtmusikanten“.

Für die neun Teams des FC St. Pauli war angesichts der großen Konkurrenz letztlich nicht mehr drin, gleich drei von ihnen schafften es aber immerhin ins Halbfinale der Nebenrunde; in einem reinen FCSP-Endspiel gewann schließlich das Team „TBD“ (Jana Möller & Jörg Nagel) gegen „Null Problemo“ (Janet Sunic & Sebastian „Toxo” Holzer) knapp, aber verdient.

Der Erlös der Tombola und aus dem Getränke- und Essensverkauf geht in diesem Jahr zu gleichen Teilen an zwei Initiativen: „Ankerherz“, eine Einrichtung auf St. Pauli, die sich um weibliche Flüchtlinge und ihre Kinder kümmert, sowie an die Prozesskostenhilfe „United We Stand“, die G20-Häftlinge betreut.

Weitere Informationen und Fotos vom diesjährigen Kiez Cup findet ihr auf der Facebook-Seite KIEZ-CUP der FC St. Pauli Tischtennis-Abteilung (www.facebook.com/Kiezcup/).

Recht erfolgreich in die neue Saison gestartet sind auch die drei Damen- und sechs Herren-Mannschaften der Tischtennisabteilung, die sich in einem mehrwöchigen Crash-Kurs und erstmals auch in einem Trainingslager darauf vorbereitet hatten. Seit Ende August können sie auch wieder in ihren alten Hallen spielen – das Trainingsproblem hat sich dadurch zwar etwas entspannt, Interessenten werden aber gebeten, vorher mit unserem Abteilungsleiter Christoph Holz Kontakt aufzunehmen: kontakt@fcstpauli-tischtennis.de. Unsere Trainingszeiten findet ihr auf www.fcstpauli-tischtennis.de/training/.

Die Herren spielen in der 1., 2. und 3. Kreisliga, der 1. Bezirks- sowie der 1. und 2. Landesliga, die Damen in der 1. und 2.Bezirks- und in der Hamburg Liga.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

× two = twenty