FC St. Pauli Tischtennis

KIEZ-CUP, DER ZEHNTE!

Am 01.09.2018 veranstalteten wir zum 10. Mal das inzwischen legendäre Tischtennis-Mixed-Turnier, den Kiez-Cup. 32 Startplätze waren zu vergeben, die binnen weniger als 48 Stunden ausgebucht waren – der Wahnsinn!

Von Hamburg über Oldenburg und Lemgo bis Berlin – viele Stammspieler waren auch in diesem Jahr dabei, aber auch neue Gesichter und natürlich Mitglieder aus unserer eigenen Abteilung – in der Hoffnung, bei diesem Jubiläum vielleicht endlich mal wieder den begehrten Kiez-Cup-Wanderpokal nach St. Pauli zurück zu holen.

Bevor der Kiez-Cup starten konnte, wurde der „alte“ Wanderpokal an das Team „Arsch im Sand“ (Maike und Mark Teuber) übergeben, die diesen 3 Mal gewinnen konnten (2012, 2013, 2017) und ihn nun für immer zu Hause ins Regal stellen dürfen. Der niegelnagelneue Wanderpokal stand nun also bereit, um seine erste Gravur zu erhalten – würden es wieder „Arsch im Sand“ sein?

Es gab jedenfalls einige Anwärter auf den Pokal – aber zuerst mussten sich alle Teams durch die Gruppenphase spielen, die beiden Gruppenersten durften dann weiter in der 1. Liga spielen, die hinteren beiden Teams kamen in die 2. Liga – beide Ligen wurden als KO-System weiter gespielt.

In der 2. Liga erkämpfte sich das Team „Mäkkes“ (Antje Mäckelmann und Kevin Knuth) den 1. Platz gegen das Team „Two in One“ (Julia Jäckstein und Timothy Barnett), den 3. Platz teilen sich St. Paulis „Rückhandmonster“ (Annegret Köntges und Chris Schröder) und die „Großstadtschneggen Hamburg/Berlin“ (Mareike Pätz und Andreas Nelkner).

In der 1. Liga mussten sich die Titelverteidiger „Arsch im Sand“ im Viertelfinale mit 2:0 gegen „Ping Pong Till I Die“ (Viet Than Tran und Leon Bogumil) geschlagen geben. Diese trafen im Halbfinale auf das Team „DaNi“ (Daniela Hennig und Niklas Klemp), woraus sie wieder als Sieger hervorgingen. Im 2. Halbfinale trafen zwei fast zu 100% St. Pauli-Teams aufeinander: „WANGDAU“ (Mengchi Wang und Michél Dau) und „NBQuirinus“ (Tatjana Blum und Lars Koglin- Lars früher bei St. Pauli, jetzt in Bochum). Lars hatte den Pokal mit seinem Team 2011 schon einmal gewonnen und wollte dies natürlich nun mit Tatjana wiederholen – aber an „WANGDAU“ war kein Vorbeikommen – mit 2:0 (3:1 Mengchi gegen Tatjana, 3:2 Michél gegen Lars) gewannen diese und standen nun im Finale gegen „Ping Pong Till I Die“. Und auch hier erwiesen sich „WANGDAU“ als unschlagbar: ebenfalls mit 2:0 (3:1, 3:1) entschieden sie dieses spannende Finale für sich – und holten den Pokal wieder nach St. Pauli!

Herzlichen Glückwunsch allen Siegern und Platzierten!

Der Erlös der Tombola geht in diesem Jahr an den Verein Sea-Eye e.V., der sich der Lebensrettung vor der Küste Afrikas, im Speziellen der Rettung Ertrinkender verschrieben hat (http://www.sea-eye.org).

FORZA SANKT PAULI!

1. Liga, 1.Platz: „WANGDAU“

1. Liga, 2. Platz: „Ping Pong Till I Die“

1. Liga, 3. Platz: „DaNi“

1. Liga, 3. Platz: „NBQuirinus“

 

2. Liga, 1. Platz: „Mäkkes“

2. Liga, 2. Platz: „Two In One“

2. Liga, 3. Platz: „Großstadtschneggen“

2. Liga, 3. Platz: „Rückhandmonster“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

÷ one = 2