FC St. Pauli Tischtennis

Vereinsmeisterschaften – Wer holt den Titel?

 

Traditionell wurde Anfang des neuen Jahres der Vereinsmeister des vergangenen Jahres gekürt. 28 Spieler/innen fanden sich in der Sporthalle Laeiszstraße ein, um den Titel 2018 zu erkämpfen. Dieses Mal traten Damen und Herren gemeinsam in drei nach QTTR-Werten aufgeteilten Klassen an: 15 Spieler/innen in der Klasse E (bis 1400), 5 Spieler/innen in der Klasse C/D (1401-1600), 8 Spieler in der Klasse B (ab 1601).

In der Klasse E spielte sich Uwe Tröger (6. Herren) Runde um Runde ins Finale, wo er auf Sabine Diebold (2.Damen) traf, die er in 3 engen Sätzen mit 14:12, 11:8 und 11:7 bezwang und sich so den Vereinsmeistertitel holte. Den 3. Platz sicherte sich Heinrich Hutzler (4. Herren) gegen Arne Zittlau (6. Herren).

v. li. nach re.: Uwe Tröger, Sabine Diebold, Heinrich Hutzler

In der Spielklasse C/D begegneten sich im Finale Andrea Gütschow (1. Damen) und Michael Wandrey (3. Herren). Die beiden waren schon in der Gruppenphase aufeinander getroffen – dieses Spiel entschied Andrea knapp 3:2 für sich.
Es versprach, ein spannendes Finale zu werden – und so war es dann auch.
Wieder gab es ein 5-Satz-Match, das diesmal allerdings Michael mit 6:11, 11:4, 8:11, 11:8 und 11:7 für sich entschied und sich den Titel 2018 sicherte.
Im „kleinen Finale“ um den 3. Platz bezwang Peter Kücherer (5. Herren) Jörg Nagel (4. Herren).

v. li. nach re.: Michael Wandrey, Andrea Gütschow, Peter Kücherer

In unserer höchsten Spielklasse B trafen im Finale Henning Schmidt und Falk Brese aufeinander (beide 2. Herren), die sich auch schon vorher in der Gruppe begegnet waren. Dieses Spiel gewann Falk mit 3:2 – würde er sich im Finale wieder behaupten können?
Den 1. Satz erkämpfte sich Henning mit 11:9. Die nächsten beiden konnte Falk mit 11:6 und 15:13 für sich entscheiden, den 4. Satz gewann wieder Henning mit 11:8. Ein weiteres Mal musste ein Entscheidungssatz her!
Und den gewann mit 11:4 Henning – der neue Vereinsmeister in der Klasse B!
Im Spiel um Platz 3 kämpften Martin Fritsche (1. Herren) und Philipp Wachs (2. Herren) gegeneinander – die Medaille konnte sich Philip sichern.

v. li. nach re.: Falk Brese, Henning Schmidt, Philipp Wachs

In der Doppel/Mixed-Konkurrenz wurden die Partner einander zugelost. Hier trafen im Finale die Paarungen Janina Seyfert (3.Damen) / Henning Schmidt (2. Herren) und Michél Dau (1. Herren) / Günter Krakau (6. Herren) aufeinander. Den Titel 2018 sicherten sich Janina und Henning, im Spiel um Platz 3 gewannen Annegret Könntges (3. Damen) und Martin Roggenthien (2. Herren) gegen Heinrich Hutzler (4. Herren) und Uwe Tröger (6. Herren).

v. li. nach re.: Janina Seyfert / Henning Schmidt, Günter Krakau / Michél Dau, Martin Roggenthien / Annegret Köntges

Herzlichen Glückwunsch allen Siegern und Platzierten!

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an unseren Sportwart Jörg Nagel für die Organisation dieser Vereinsmeisterschaft, aber natürlich auch für die weitere andere Arbeit, die er in dieser Funktion geleistet hat. Jörg tritt berufsbedingt als Sportwart zurück und übergibt dieses Amt kommissarisch an Aljoscha Gbiorczyk.

FORZA ST.PAULI!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

one + five =